info@m-bey.at / Tel : ( +43) 660 46 46 595

Impulse für körperliche und geistige Ausgewogenheit

Image is not available
Slider

NUAD THAI YOGA


NUAD Traditionelle Thailändische Yoga Körperarbeit ist eine Jahrtausende alte Heilkunst und wurde mit dem Buddhismus von Indien nach Thailand gebracht. Übersetzt bedeutet Nuad „heilsame Berührung“, die Muskelverspannungen löst, Selbstheilungskräfte stärkt und zu einem umfassenden körperlichen Wohlbefinden beiträgt. In Thailand wird die Thai-Yoga als selbstverständlicher Teil des Alltags praktiziert und dient so einer aktiven Gesundheitsvorsorge.

Behandlung
Nuad Thai Yoga erfolgt auf einer weichen Bodenmatte; der Klient liegt dabei auf dem Rücken, dem Bauch oder auf der Seite, doch kann die Behandlung auch in sitzender Position erfolgen. Der Klient trägt bequeme Kleidung, das können Leggings oder Jogginghose, kombiniert mit T-Shirt oder Sweatshirt, sein. Die Behandlung erfolgt von den Fußsohlen bis zum Scheitel; der Körper wird dabei gedehnt, gestreckt und gelockert. Bei der Nuad Thai Yoga Körperarbeit geht es um die Optimierung des Energieflusses des Körpers und um die Stärkung des körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens.

Behandlungsdauer und Preise

60 Minuten 60 Euro

90 Minuten 90 Euro

Eine Sitzung dauert je nach Absprache und Befindlichkeiten zwischen 60 und 90 Minuten.
Planen Sie bitte zusätzlich 30 Minuten Zeit für Vorgespräch und Nachruhezeit ein.

Termin können Sie telefonisch unter +43 (0) 660 46 46 595 vereinbaren.

 

Wirkung von Nuad Thai Yoga bei regelmäßiger Behandlung Nuad Thai Yoga
Nuad Thai Yoga führt zu

  • Besserer Durchblutung
  • Tiefenentspannung und Regeneration
  • Anregung des Stoffwechsels und Entschlackung des Körpers
  • Förderung der Flexibilität des Bewegungsapparates
  • Linderung von Rückenschmerzen, Nacken- und Schulterproblemen
  • Hilfe bei Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Stress und Verdauungsstörungen
  • Stärkung des Körperbaus
  • Aktivierung des Energieflusses und Lösung von Blockaden

 

Kontraindikationen
Nuad Thai Yoga sollte nicht angewendet werden bei

  • Rheumatischen Erkrankungen mit Entzündungen wichtiger Gelenke und Muskeln
  • Schweren Herzerkrankungen
  • Schweren Venenleiden
  • Knochenbrüchen und frischen Operationen
  • Unfällen in den letzten 48 Stunden
  • Akuten Infektionen mit Fieber
  • Großflächigen entzündlichen Hauterkrankungen
  • Starkem Diabetes
  • Sehr hohem oder sehr niedrigem Blutdruck

 

Um Verspannungen und Verhärtungen zu lindern, sind mehrere Behandlungen erforderlich.